Künstler Jochen Maiwald aus Mallorca

Jochen Maiwald, der Künstler aus Santanyí Mallorca, hat seine Homepage Artsinko.com komplett überarbeitet.
Im neuen Layout kommen seine Gemälde und Kunstdrucke gut zur Geltung.
Man bekommt einen Eindruck von seinen Arbeiten und durch die neuen Texte tritt der Künstler etwas mehr in den Vordergrund.
Es finden sich meistens ein paar kurze, aber gehaltvolle Worte zu den Bildern, die auf eine unaufdringliche art zum Nachdenken anregen und die postive, friedvolle Ausstrahlung der Werke verstärken.
Sein Atelier art5 ist innerhalb des Ortes Santanyí umgezogen, man findet es nun in direkte Nachbarschaft zum Bioladen. Die Öffnungszeiten und Anschrift sind auf seiner Homepage hinterlegt.
Anfahrt zur Galerie
Von seinen schönen schwarz/weiß Fotos sind derzeitig auf seiner Homepage keine mehr zu sehen, man kann sie weiterhin in entspannter Athmosphäre in seiner Galerie betrachten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tischlaterne aus Fünfecken (Dodekaeder)

Es ist wieder Adventszeit, dies ist auch immer Bastelzeit.
Dieses Jahr habe ich eine hübsche Tischlaterne aus Fünfecken gebastelt, wie man sie bespielsweise von Martinsmärkten der Waldorfschulen kennt.
Man benötigt dazu einen DIN A3 Bogen Tonpapier in einer möglichst hellen Farbe, einen Klebestift, Schere oder besser scharfes Messer, ein Lineal, Öl, Pinsel und etwas Geduld.
Tischlaterne Dodekaeder

1. Wir schneiden uns aus dem Tonpapier 11 Fünfecke aus.
Dazu habe ich mir eine Vorlage Vorlage Tischlaterne aus Papier erstellt, welche ich auf das Tonpapier auflegte (mit einem Klebebandstreifen fixierte) und mit Messer und Lineal ausschnitt.

2. Nachdem ich 12 Fünfecke ausgeschnitten hatte, hab ich auf jeder Fünfeckseite die Mitte mit einem Bleistift markiert (hierbei sollte möglichst genau gearbeitet werden).

3. Nun werden die Ecken der Fünfecke ins Zentrum gefaltet, hierbei ist es hilfreich ein Falzbein und Lineal zu verwenden, oder ganz zart die Papieroberfläche mit dem Messer anzuritzen (das Anritzen ist nicht ungefährlich, da das Tonpapier beim anschließenden Falzen an der Stelle auch leicht brechen kann)

4. Die so entstandenen kleineren Fünfecke lassen bereits einen Fünfstern (Pentagramm) erkennen. Sie werden nun immer wechselseitig (innen/außen)mit den entstandenen Laschen miteinander verklebt. Zum Kleben habe ich einen Klebestift verwendet, es ist dabei darauf zu achten, den Kleber vollflächig und gleichmäßig aufzutragen, da sonst später unschöne Flecken an den Klebestellen zu sehen sein werden. Anfangs ist es noch ein leichtes, später wird die Angelegenheit etwas kniffliger, daher ist die Bastelarbeit für Kinder nur bedingt geeignet.

5. Wenn alle 11 Fünfecke untereinander verklebt sind, ist ein Dodekaeder entstanden, welcher oben eine Öffnung hat damit ein Teelicht hineingestellt werden kann. Um das Tonpapier nun Transparent zu bekommen, wird die Laterne mit einem Öl gleichmäßig eingepinselt, ich habe dazu Leinöl verwendet, es geht jedoch auch jedes andere Öl (es sollte vielleicht nicht gerade farbiges sein).
Nun muss das Öl noch eine Weile einziehen, das überschüssige Öl nimmt man mit einem Küchenpapier ab, am besten lässt man die Laterne anschließend über Nacht trocknen, (ich habe dazu das 12. Fünfeck gefaltet und als Deckel obenauf eingelegt um die Form etwas zu stabilisieren).
Nun ist die Laterne fertig und kann mit einem Teelicht bestückt werden. Die Laterne sollte auf einem Untersetzer gestellt werden, da es sonst hässliche Ölflecken auf der Tischdecke geben kann. Und nicht vergessen, Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen!
Anleitung Tischlaterne

Veröffentlicht unter Allgemein | 7 Kommentare

Papierstern

Fensterstern

Hier eine Anleitung wie man schnell und einfach zu einem hübschen Weihnachtsschmuck kommt. Alles was man braucht ist ein quadratisches Blatt Papier (z.B. von einem Notizblock), eine gute Schere (scharf, spitz und nicht zu groß) und etwas Phantasie.

Schritte 1. bis 4.: Falten
Das Blatt diagonal falten und das entstandene Dreieck noch einmal in der Mitte zu einem halb so großen Dreieck falten. Im nächsten Schritt werden die beiden Flügel des Dreiecks nicht mehr zusammen umgelegt sondern jeweils einzeln zur jeweiligen Seite geknickt – so entstehen zwei dünne Knickkanten (anstatt einer dicken Knickkante – das macht das Ausschneiden leichter).

Schritt 5. Ausschneiden
Als erstes stellt man fest, an welcher der spitzen Ecken des Dreiecks sich die Blattmitte befindet. Hier wird einmal das Zentrum des Sterns sein. Dann schneidet man aus der gegenüberliegenden Seite ein Dreieck heraus (siehe Abb.) um die äußere Form des Sterns festzulegen. Nun ist Kreativität gefragt. Um einen filigranen Stern herzustellen möglichst viele Flächen aus dem Papier schneiden, es braucht nur noch ein „Gerippe“ aus Papierstegen übrig zu bleiben.

Schritt 6. Auseinanderfalten und staunen
Den Stern nun vorsichtig auseinanderfalten und gegebenenfalls kurz in ein Buch legen um das Papier zu glätten.

Fertig! Viel Spaß beim Ausprobieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Mein Blog

So mein erster Artikel bezieht sich dann wohl auf das Einrichten diese Blogs.
Ich fand es nicht weiter schwer, man kann alles nötige herunterladen und braucht es nur entsprechend der vorhandenen Homepageverzeichnisse anpassen.
Das hört sich einfach an, ist es auch. Ich habe keine Ahnung von so Geschichten wie MySQL aber das ging hier alles wie von Zauberhand.
Das Verfassen von Beiträgen funktioniert wie in einem Forum, einfach drauflos schreiben und sich dann an dem Beitrag erfreuen oder ihn editieren.
Wo ich sicherlich noch viel Zeit mit verbringen werde ist das Anpassen an den Style meiner Homepage. Aber es gibt hier soviele php-Skripte, da steige ich nicht ganz dran lang, ich werde mich aber in meiner reichhaltigen Freizeit damit beschäftigen. Erstmal bin ich soweit froh, dass ich es geschafft habe diesen Blog auf meiner Seite zu integrieren.
Ich hoffe das ich euch hin und wieder etwas Feines hier unterbreiten kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | 5 Kommentare